Artikel-Archiv für Kategorie: ‘Cinestar Leipzig’

  • Rum Diary Hauptplakat

    Rum Diary (Sneak vom 25.06.2012)

    Johnnie Depp spielt die Hauptrolle in der Verfilmung eines Buches seines alten Kumpels Hunter S. Thompson. Das hatten wir schon mal, das Ergebnis hieß damals „Fear and Loathing in Las Vegas“ und avancierte rasch zum Kultfilm. Ob „Rum Diary“ ähnlich empfehlenswert ist, das erfährt der geneigte Leser nach dem üblichen Klick auf „Weiterlesen“.

    weiterlesen

  • Rumdiary

    Rum Diary (Freikarten)

    Freikarten für “Rum Diary” am Montag, den 30.07.2012, um 20:00 Uhr

    “Nachdem es ihm nicht gelungen ist, in New York Fuß zu fassen, schlägt der aufstrebende Journalist Paul Kemp (Johnny Depp) 1960 seine Zelte in Puerto Rico auf. Mit seiner forschen Schreibe soll er die vor sich hindümpelnde Gazette The San Juan Star auf Vordermann bringen…”

    weiterlesen

  • Wanderlust Hauptplakat

    Wanderlust – Der Trip ihres Lebens (Sneak vom 18.06.2012)

    Da erwähnt man Produzent und Regisseur Judd Apatow ein einziges Mal, und das auch nur in einer Einleitung, und prompt flattert einem sein jüngstes Erzeugnis in die Sneak. Und dann ist das Ganze auch noch mit Mainstream-Film-Darling Jennifer Aniston. Die hier allerdings, wenn man dem Pressetext Glauben schenken möchte, so “ausgelassen und frivol” wie noch nie zu sehen ist. “Frivol”, welch selten gehörtes, aber hübsch klingendes Wort…
    Wie auch immer – was den Zuschauer letztlich wirklich erwartet, damit beschäftigen wir uns in unserer Kritik.

    weiterlesen

  • Hasta La Vista Hauptplakat

    Hasta la Vista (Sneak vom 11.06.2012)

    Eine Komödie über drei Typen, allesamt noch Jungfrau, die sich mittels einer Nacht im Bordell endlich einmal näher mit dem weiblichen Körper beschäftigen wollen? Ganz recht, werter Leser, das klingt nach einer furchtbaren Komödie im Stile eines Judd Apatow (“Superbad”). Allerdings sind unsere drei Hauptfiguren behindert, und das betreffende Bordell ist spezialisiert auf solch eine Klientel – und halb Europa liegt zwischen den Jungs und ihrem Ziel. Ob das reicht, um die Geschichte besser zu machen, das offenbart sich wie üblich nach einem Klick auf “Weiterlesen”.

    weiterlesen

  • 2 Tage New York Plakat

    2 Days in New York (OV-Sneak vom 04.06.2012)

    Im Jahr 2007 brachte Julie Delpy unter Eigenregie die selbst geschriebene Komödie “2 Tage Paris” in die Kinos, in der sie dann auch noch die Hauptrolle spielte. Nun macht sie das gleiche nochmal mit der Fortsetzung ihre Regiedebüts, “2 Tage New York”. Ob es sich lohnt, dafür eine Kinokarte zu lösen, und ob man sich vorher noch schnell die “2 Tage Paris”-DVD einverleiben sollte, damit befassen wir uns nach dem üblichen Klick auf “Weiterlesen”.

    weiterlesen

Seite 20 von 26« Erste...10«1819202122»...Letzte »