Das deutsche Cover zu 'Crimson Peak'. (Copyright: Universal Pictures Home Entertainment, 2015)

Crimson Peak

Plakat

Originaltitel: Crimson Peak

Laufzeit:  119 Minuten

FSK: 16

Besetzung: Mia Wasikowska, Jessica Chastain, Tom Hiddleston

Regie: Guillermo del Toro

Verleih Deutschland: Universal Pictures Home Entertainment

Ab dem 25. Februar 2016 auf DVD, BD und VoD.

Edith heiratet den charmanten Erfinder und Unternehmer Thomas Sharpe. Zusammen ziehen sie in sein Anwesen. Das Haus ist stark heruntergekommen. In der Decke klafft ein riesiges Loch, Schnee fällt hinein und Laub sammelt sich auf dem Boden. Das scheint aber nicht alles zu sein. Edith bekommt Besuch von einem Geist und das Haus scheint zum Leben zu erwachen. Auch ihr Ehemann verändert sich plötzlich.

Das Drehbuch stammt aus der Feder von Guillermo del Toro und Matthew Robbins. Del Toro übernimmt auch gleich die Regie. In seinem letzten Kinofilm, “Pacific Rim” (2013), ließ er es kräftig krachen. Hervorragend animierte und modellierte Monster und Roboter gingen aufeinander los und unterhielten problemlos den Zuschauer. Die dünne Story konnte man dem Film nicht übel nehmen. “Crimson Peak” hat weniger Action, aber genauso wenig Story. Zu Beginn ist sie ganz interessant, doch mit der Ankunft von Edith im Haus ihres Mannes, fällt die Spannungskurve auf ein tiefes Niveau. Dafür fesselt das visuelle Erlebnis. Die Kulisse, Geister und vor allem Kostüme, sind eine Augenweite. All den kleinen Details des Hauses schreien Del Toros Handschrift. Zwischendurch ertapt man sich bei dem Gedanken das Dach des eigenen Hauses aufzureisen, um ebenfalls rieselnden Schnee und Laub im Eingang zu genießen.

Szenenbild 1

Die FSK 16 ist nicht übertrieben. Der Film geht sehr sparsam mit Gewalt um, aber wenn, dann richtig. Tom Hiddleston, in der Rolle des Thomas Sharpe, und Jessica Chastain, als Lucille Sharpe, tragen den Film fast von allein. Die eigentliche Hauptdarstellerin Mia Wasikowska, kann da nur noch mitspielen.

Käufer der DVD und BD bekommen eine deutsche, englische und italienische Tonspur in Dolby Digital 5.1 auf die Boxen. Die BD bietet die englische Spur als DTSX Master Audio 7.1. Weiter ist auf der DVD eine türkische Tonspur. Diese fehlt auf der BD. Dafür hört man hier eine spanische Spur. Komische Unterscheidung. In den Extras der DVD finden sich nur ein paar unveröffentlichte Szenen. Die BD bietet hier weit mehr. Es gibt u.a. Beiträge über die Kostüme, Grundlagen zu Schauerromanen und einen Kommentar von Guillermo del Toro.

Fazit:

“Crimson Peak” ist ein Fest für Ausstattungs- und Kostümfans. Die mäßige Story lässt den Film fade wirken.

6/10

Links: http://www.crimson-peak-film.de/

VN:F [1.9.22_1171]
Deine Filmbewertung:
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Julia Roßberg gefällt dieser Artikel

Über den Author:

JensLiebt Filme und sammelt Trailer. Wenn er keine Filme schaut, schreibt er Kritiken oder treibt den technischen Fortschritt voran.Zeige alle Artikel von Jens →

Hinterlasse einen Kommentar