Das deutsche Cover zu 'The Purge: Election Year' (2016) (Copyright: Universal Pictures, 2016)

The Purge – Election Year

Cover

Originaltitel: The Purge: Election Year

Laufzeit: 98 Minuten

FSK: 16

Besetzung: Frank Grillo, Elizabeth Mitchell, Mykelti Williamson

Regie: James DeMonaco

Verleih Deutschland: Universal Pictures

Ab dem 19. Januar 2017 auf DVD und BD.

 

Jedes Jahr findet in Amerika die Purge statt. Für 12 Stunden sind alle Straftaten einschließlich Mord erlaubt. Inzwischen ist die Tradition zu einem Touristenmagneten geworden. Aus aller Welt kommen Menschen, um mit den Amerikanern zu feiern. Aber auch die Gegner werden mehr. Senator Charlie Roan tritt zur Wahl mit dem Ziel an, die Purge zu beenden.  Diese Purge könnte also die Letzte sein. Doch selbst Senatoren sind nicht ausgenommen. Zu tragisch, wenn Roan die Nacht nicht überleben würde.

2013 verhalf Regisseur Senator James DeMonaco dem Horrorgenre mit “The Purge” zu einem neuen Thema. Leicht angelehnt an Home Invasion, ließ er eine Familie um ihr Überleben kämpfen. 2014 ging er mit der Fortsetzung “The Purge: Anarchy” auf die Straße. 2015 machte er eine Pause. Ob sie zufällig so lag, dass der dritte Teil passend zur Wahl des neuen Präsidenten in Amerika in den Kinos startete, bleibt sein Geheimnis. Für einen vierten Teil schreibt er das Drehbuch. Ob er wieder Regie führen wird, ist nicht bekannt. Dabei bietet das Ende von Election Year einen sehr guten Schluss für die Reihe. Nur weil sie bemerkenswert gut läuft, muss sie nicht wie “Saw” gemolken werden.

Szenenbild 1

Highlight sind wieder die Masken und Kostümierungen. Hier setzt DeMonaco noch mal einen drauf. Die Events, welche die Feiernden veranstalten, sind auch abwechslungsreich gelungen. Im dritten Teil spielt der im Zweiten nebenbei angedeutete Widerstand eine größere Rolle. Die politische Dimension wird leider nur zu Beginn behandelt. Bei der Laufzeit hätte sie womöglich zu stark von der Horrorhandlung abgelenkt.

Wieder dabei ist Frank Grillo aus dem letzten Teil. Elizabeth Mitchell spielt Senator Charlie Roan. Mit Mykelti Williamson und J.J. Soria wird das rassistische Thema der Purge angeschnitten.

Die Extras auf DVD und BD sind identisch. Der Zuschauer findet ein Spotlight zu Frank Grillos Charakter Leo Barnes, unveröffentlichte Szenen und einen Beitrag zur Purge. Angesichts des Wahljahres haben die Macher hier eine perfekte Vorlage für weitere Beiträge verpennt.

Fazit:

Mit seinem dritten Teil von “The Pruge” nimmt James DeMonaco sich vollends dem bisher angedeuteten Politikum an. Die Events und Kostümierungen, gemischt mit einer guten Handlung, machen den Film wieder zu einem Muss für Horrorfans. Happy Purge allerseits.

Film: 8/10

Links:

https://www.uphe.com/movies/the-purge-election-year

 

VN:F [1.9.22_1171]
Deine Filmbewertung:
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Über den Author:

JensLiebt Filme und sammelt Trailer. Wenn er keine Filme schaut, schreibt er Kritiken oder treibt den technischen Fortschritt voran.Zeige alle Artikel von Jens →