Warner Bros entfernt Kinoszene aus Gangster Squad (Update 1)

Am Freitag (CEDT) tötete James Holmes 12 Menschen bei einer Vorstellung von “The Dark Knight Rises”. Mehrere wurden zum Teil schwer verletzt. In Reaktion auf den Angriff stoppte Warner Bros. die amerikanische Werbekampagne. Wie üblich werden vor dem Hauptfilm diverse Trailer gezeigt. In Amerika läuft auch ein Trailer von “Gangster Squad”. Darin gibt es auch eine Szene in einem Kino, in dem die Mitglieder des Squads durch eine Leinwand, in einen besetzten Kinosaal feuern. Der Trailer wurde vorerst aus dem Programm genommen. Die betreffende Szene, laut Warner Bros eine Schlüsselszene, soll neu gedreht werden. Man möchte damit unangenehme Verbindungen des Zuschauers zu dem Amoklauf in Aurora vermeiden.

Es ist nicht unüblich, dass nach großen Ereignissen, Szenen aus Filmen entfernt oder neu gedreht werden. So wurde eine Szene in Spiderman (2001) entfernt, in der Spiderman, auf einem Netz zwischen den Türmen des Empire State Centers sitzt.

Hier der betreffende Trailer. Die Kinoszene ist bei 2:01 zu sehen. “Gangster Squad” läuft ab 18. Oktober 2012 in den deutschen Kinos.

 

Update:

Wie Warner Bros. heute bekannt gab, verschiebt sich das Release von Gangster Squad” auf Januar 2013. Grund dafür ist der Nachdreh der Kinoszene, der einen erheblichen Aufwand bedeutet. Wann der Film in Deutschland startet ist nicht bekannt.

 

Über den Author:

JensLiebt Filme und sammelt Trailer. Wenn er keine Filme schaut, schreibt er Kritiken oder treibt den technischen Fortschritt voran.Zeige alle Artikel von Jens →

Hinterlasse einen Kommentar